Arabische Brautkleider

Arabische Brautkleider - für Bräute wie im Märchen

Überall auf der Welt ist es wohl so, dass sich eine Braut für den Tag ihrer Hochzeit ganz besonders schick in Schale wirft und auch die arabischen Brautkleider sind ganz danach gefertigt, eine Braut absolut umwerfend aussehen zu lassen. Sehr moderne arabische Bräute heiraten hierzulande und heutzutage nicht mehr in der klassischen arabischen Brautmode. Sie ziehen die weißen Brautkleider den arabischen Hochzeitskleidern vor. Allerdings kann es sich für Bräute durchaus lohnen, wenn sie in einem traditionellen arabischen Brautkleid heiraten.

Arabische Brautkleider sind, so wie es Tradition und Religion verlangen, natürlich meist etwas weiter, aber dennoch nicht formlos geschnitten. Schulterfrei, freie Arme oder freier Blick auf das Dekollete sind hier weitestgehend tabu. Nichtsdestotrotz kann sich auch eine arabisch gekleidete Braut der bewundernden Blicke ihrer Hochzeitsgäste sicher sein.

Das Besondere bei den arabischen Brautkleidern ist, dass sie zumindest in den meisten Fällen kein „Traum in Weiß“ sind. Im Gegenteil - eine arabische Braut läuft fast immer in leuchtende Farben gehüllt in den Hafen der Ehe ein. Von leuchtendem Rot über Türkis oder Pink bis hin zu sattem Blau ist hier alles möglich. Und selbstverständlich sind die Kleider nicht einfach nur bunt. Die Farbenpracht wird erst durch glänzende und schimmernde Stoffe so richtig zur Geltung gebracht.

Arabische Brautmode ist jedoch nicht komplett ohne reiche und opulente Verzierungen. Das können zum Beispiel aufwendige Stickereien mit edlen Goldfäden sein oder auch Besätze aus Perlen oder anderen edlen Dingen. Egal wie ein arabisches Hochzeitskleid gestaltet ist, es wird ausgesprochen großer Wert auf edle Details gelegt. Somit wirkt ein arabisches Brautkleid immer exklusiv und besonders prunkvoll.

Eine echte Braut braucht zur Komplettierung ihrer Hochzeitsgarderobe selbstverständlich immer auch die passenden Accessoires. Arabische Hochzeitskleider verfügen immer über einen langen, farblich passenden Schleier, der mit einem auffälligen und wertvollen Diadem auf dem Kopf der Braut befestigt wird. Und dann darf natürlich auch der Schmuck nicht fehlen. Auch dieser darf bei einer arabischen Braut durchaus etwas üppiger ausfallen. Dabei wird zur arabischen Brautmode vorrangig Goldschmuck getragen.

Anzeigen